Review: The Mavericks – EN ESPAÑOL

-

Review: The Mavericks – EN ESPAÑOL

- Advertisment -

Musik, die einem spanisch kommt

Hund sans scho, würde man in Bayern sagen. Als könnten sie sich nach drei Jahrzehnten im Musikgeschäft nicht einfach nur lässig zurücklehnen und das tun, was man als gesetzte Band mit Superstarstatus so tut, suchen The Mavericks lieber nach neuen Wegen, die Flamme der Leidenschaft am Lodern zu halten. Statt eines Best-of-Albums ihres eigenen Backkatalogs veröffentlichte die mühelos mit Genres wie Tex-Mex, Country, Rock’n’Roll, Jazz und Soul jonglierende Truppe um Raul Malo Ende 2019 zum Dreißigjährigen mit schelmischer List das bewusst irreführend betitelte PLAY THE HITS und coverte darauf Country-Perlen, nun folgt mit EN ESPAÑOL ihr Spanisch-Debüt.

Wo andere es sich leicht machen und einfach nur die eigenen Hits neu einsingen würden, gehen The Mavericks auch hier einen anderen Weg. Neben einer tiefen Verbeugung vor der kubanischen, mexikanischen und lateinamerikanischen Musik in Form von Neuinterpretationen von Genreklassikern, die den einzigartigen Sound von Miamis Finest prägten, bekommt der geneigte Latin-Fan auch brandneue, extra für diesen Longplayer geschriebene Songs zu hören. Selbstredend, dass auch hier The Mavericks auf ganzer Linie überzeugen. Bleibt nur die Frage, warum diese doch sehr naheliegende Veröffentlichung so lange auf sich warten hat lassen.

8 von 10 Punkten

The Mavericks, EN ESPAÑOL, MONO MUNDO RECORDINGS/THIRTY TIGERS/MEMBRAN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Journey: Songteaser ›The Way We Used To Be‹

Morgen wollen Journey eine neue Single veröffentlichen. Heute gibt es schon den dazugehörigen Teaser. In dem kurzen Clip auf Instagram...

Meine erste Liebe: THE BLUES ALONE

Midnight-Oil-Kopf Peter Garett über John Mayalls Klassiker In Australien hatten wir diese Sache namens „Record Club“. Du konntest beitreten, indem...

Varvara: Superhappy und entspannt

Der herrlich simple Videoclip zu ›On My Way To You‹, der ersten Single aus dem neuen Album BAD ACTING...

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...
- Werbung -

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Pflichtlektüre

AC/DC: Phil Rudd erneut festgenommen

Weil er Alkohol getrunken und damit gegen seine Strafauflagen...

Sebastian Bach – Schreien ohne Saufen

Auf seinem neuen Album GIVE ‘EM HELL liefert Ex-Skid-Row-Sänger...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen